Menschen mit Demenz betreuen

Bei der Betreuung von Demenzerkrankten setzen wir haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter ein. Unsere ehrenamtlichen Betreuer bringen ganz unterschiedliche Qualifikationen ein, zum Beispiel als Pflegefachkraft, Gerontosozialtherapeut, Psychologe oder Sozialarbeiter. Einige sind auch ehemalige pflegende Angehörige. Manche Betreuer kommen aus anderen Berufszweigen, zum Beispiel aus Ingenieurberufen oder kaufmännischen Berufen. So können unsere Betreuer ihre Erfahrungen und Kompetenzen auf vielfältige Weise einsetzen. Das ist sehr wertvoll für die Betreuung von Demenzerkrankten, die - je nach Persönlichkeit, Biografie und Lebenssituation - ganz unterschiedliche Anforderungen stellt.

Es ist uns wichtig, dass Demenzerkrankte professionell betreut werden. Deshalb achten wir darauf, dass ehrenamtliche Betreuer über eine Mindestqualifikation verfügen (zum Beispiel Demenzbegleiter oder 200-Stunden-Basisqualifikation). Darüber hinaus bieten wir zur Vorbereitung auf die Betreuungsarbeit spezielle Schulungen in unserem Hause an und die Möglichkeit zur kontinuierlichen Fortbildung.

Unsere ehrenamtlichen Betreuer werden von Fachkräften eingearbeitet, angeleitet und begleitet.

Nach Einarbeitung können ehrenamtliche Betreuer verschiedene Betreuungsangebote unterstützen. Dazu gehören zum Beispiel Betreuungsgruppen, Tanzcafés, Ausflüge und Betreute Urlaube. Bei entsprechender Einarbeitung und Eignung können ehrenamtliche Betreuer auch Einzelbetreuungen durchführen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer für ehrenamtliche Betreuer.


Möchten Sie sich engagieren?
Wenn Sie sich angesprochen fühlen, rufen Sie uns an!

Alzheimer Angehörigen-Initiative gGmbH
Reinickendorfer Str. 61 (Haus 1)
13347 Berlin

Ansprechpartner:
Ulrich Fehlau
Tel.:     030 325 93 209
E-Mail: Ulrich.Fehlau@AlzheimerForum.de

Wenn Sie Ihre Bewerbung per Briefpost einreichen und die Rückgabe erwarten, fügen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.