telefonisch

TelefonberatungFür viele pflegende Angehörige ist das Telefon der Rettungsanker in einer schier ausweglos erscheinenden Situation. Welche Erleichterung stellt sich ein, wenn nach langem Zögern die Rufnummer 47 37 89 95 gewählt wird und sich am anderen Ende der Leitung eine warme Stimme meldet, ein Mensch, der sich Zeit nimmt, aufmerksam zuhört und Verständnis zeigt für all die Nöte, mit denen sich der Anrufer bisher allein gelassen fühlte. Bei uns können Sie sich all Ihren aufgestauten Kummer von der Seele reden, Ihrer Verzweiflung und Trauer Ausdruck verleihen. Wenn Sie dann nach Einzelheiten, etwa zu Verhaltensweisen des Kranken, gefragt werden, die Sie noch gar nicht angesprochen haben, erleben Sie, dass da endlich jemand am anderen Ende der Leitung ist, der Ihre Situation genau kennt. Sie wissen jetzt, Ihre scheinbar endlose Odyssee hat jetzt eine Ende.

Sie sind am Ziel. „Endlich hat mir jemand zugehört und auch geglaubt!“ werden Sie vielleicht denken. Eine lange vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihrer Beraterin kann beginnen. Der nächste Schritt ist dann meist das persönliche Gespräch in der Beratungssprechstunde.

Auch langjährig betreute Angehörige nutzen regelmäßig das Telefon, um sich Rat zu holen und den Kontakt zwischen den persönlichen Begegnungen aufrecht zu erhalten. In Krisensituationen können Sie Ihre Beraterin sogar über Mobilfunk erreichen. Allein die Gewissheit, jederzeit aufgefangen zu werden, gibt vielen Angehörigen die Kraft zum Durchhalten.


Kontakt

Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V.
Reinickendorfer Str. 61 (Haus 1)
13347 Berlin

Tel.:       030 473 78 995
E-Mail:   AAI@AlzheimerForum.de